069 789 30 88
Laserbehandlung für Schmerzarme Behandlungen, Verbesserung der Wundheilung, Bessere Keimfreiheit der Wunde, Steigerung der Erfolgsaussicht

Laserbehandlung

Laser ist Licht ist Energie! Diese Formel hat sich auch in der Zahnmedizin als äußerst nützlich erwiesen. Seit den 1990 Jahren werden verschiedene Arten von Laser in der Zahnheilkunde angewendet. In Abhängigkeit der verwendeten von Art und dem System können verschiedenste Indikationsspektren behandelt werden. Die größten Vorteile haben sich bei der Anwendung in der Parodontologie, Chirurgie, Wurzelkanalbehandlung und zur Biostimulation gezeigt.

Die Vorteile für den Patienten sind:

  • Schmerzarme Behandlungen
  • Verbesserung der Wundheilung
  • Bessere Keimfreiheit der Wunde
  • Steigerung der Erfolgsaussicht

In unserer Praxis verwenden wir seit vielen Jahren Diodenlaser. Aufgrund der umfangreichen Erfahrung ist Dr. Heimann unter anderem als Fortbildungsreferent für die Firma Sirona tätig.

Lasertherapie in der Parodontalbehandlung:

Parodontitis ist eine chronische Entzündung des Zahnbettes. In der Altersgruppe ab dem 35. Lebensjahr ist sie der häufigste Grund für Zahnverlust bei Erwachsenen. Die Behandlung der Parodontitis hat zum Ziel die Bakterien in den Zahnfleischtaschen maximal zu reduzieren. Hierzu werden Ablagerungen an den Wurzeln mechanisch entfernt. Im Anschluss werden die Taschen nochmals mit dem Laser desinfiziert. Dadurch können auch Bakterien, die ins umliegende Weichgewebe eingedrungen sind abgetötet werden.

Lasertheraphie in der Wurzelkanalbehandlung

Lasertherapie in der Wurzelkanalbehandlung:

Eine Zahnnerventzündung ist meist die Reaktion auf eine Bakterieninvasion in den Wurzelkanal z. B. durch eine tiefe Karies. In der Regel ist die Reinigung und Aufbereitung des Wurzelkanalsystems die letzte Chance den Zahn zu erhalten. Das Ziel der Wurzelkanalbehandlung ist die vollständige Desinfektion des Kanalsystems auch bei starken Krümmungen der Wurzelkanäle. Doch genau hier liegt meist das Problem, dass die rein mechanische Aufbereitung nicht immer möglich ist. Das Laserlicht ist auch hier eine wertvolle Ergänzung um die Bakterien und Keime im Wurzelkanal maximal zu reduzieren.

Lasertherapie in der Oralchirurgie

Die hohe Energie des Laserlichtes macht es möglich auch Zahnfleisch zu durchtrennen. Der Laser kann hierbei zum schonenden Abtragen von Schleimhaut zwischen den Zähnen (Gingivektomie) oder zum Durchtrennen von Lippen-, Zungen und Wangenbändchen eingesetzt werden. Das Schneiden mit hoher Energie hat die Vorteile, dass sterile Wundränder entstehen, die sofort koagulieren und die Wunde kaum blutet. Dies ist der Grund weshalb es postoperativ zu deutlich weniger Schmerzen und zu einer Beschleunigung der Heilung kommt.

 

Auch zur Behandlung von Unannehmlichkeiten wie Herpes und Aphthen kann Laserlicht mit niedriger Energie im milli-Watt-Bereich zu Anwendung kommen. Hierbei spricht man von einer Biostimulation. Abwehrkräfte werden gestärkt und die Heilung beschleunigt.

 

Zusatzqualifikationen

Implantologie

Implantologie

  • Tätigkeitsschwerpunkt für Implantologie (DGI)
  • Nationale und internationale Referententätigkeit
  • Strukturierte zweijährige Fortbildung bei der Deutschen Ges. für Implantologie

Prothetisch- funktionelle Gesamtrekonstruktion

Prothetisch- funktionelle Gesamtrekonstruktion

  • Tätigkeitsschwerpunkt für restaurative Funktionsdiagnostik- und therapie
  • Lehrauftrag an der Universität Marburg

Parodontologie

Parodontologie

  • Fortbildung bei der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie
  • Fortbildung am Institut für Parodontologie und Implantologie (München)

Laserzahnheilkunde

Laserzahnheilkunde

  • Lasertrainer
  • Referententätigkeit im Bereich der Laserzahnheilkunde

Kiefergelenkdiagnostik- und therapie / Tinnitustherapie

Kiefergelenkdiagnostik- und therapie / Tinnitustherapie

  • Tätigkeitsschwerpunkt für Funktionsdiagnostik und -therapie
  • Referententätigkeit für funktionsiorientierte Zahnheilkunde
  • Tätigkeitsschwerpunkt für restaurative Funktionsdiagnostik und Therapie

Ausbildungspraxis für Zahnärzte im Fachgebiet

Ausbildungspraxis für Zahnärzte im Fachgebiet

  • Zahnärztliche Implantologie / Chirurgie
  • Laserzahnheilkunde
  • Restaurative Funktionsdiagnostik- und therapie

Wurzelkanalbehandlung

Wurzelkanalbehandlung

  • Curriculum Endodontologie (Deutsche Gesellschaft für Endodontologie und zahnärztliche Traumatologie)
  • Mehrjährige zertifizierte Fortbildung im Bereich Wurzelkanalbehandlung
© Copyright - Zahnarzt in Frankfurt - Dr. Heimann & Kollegen